Richtig trainieren und klug finanzieren

Im Erstkontakt mit MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG hat man sich über eine generelle Investitionsfinanzierung unterhalten. „Mercator-Leasing war der erste Finanzierungspartner, der die Idee gebracht und unterstützt hat, weg vom klassischen, reinen Leasingvertrag zu gehen und stattdessen eine Komplettlösung per Mietvertrag anzubieten“, erläutert Holger Weiß, Geschäftsführer der cardioscan GmbH. Aus unternehmerischer Sicht kann man dadurch eine längere Kundenbeziehung und eine höhere Wertschöpfung an Einzelkunden erzielen. Durch das Monitoring der Geräte entsteht eine hohe Transparenz, die es ermöglicht, auf nachlassende Nutzungsleistung der Messgeräte frühzeitig zu reagieren und mit dem Kunden in Kontakt zu treten.

Diese Finanzierungsform wurde von cardioscan zum damaligen Zeitpunkt dahingehend geprüft, wie sie sich in das Geschäftsmodell des Unternehmens integrieren lässt. Ziel der Analyse und Optimierung war es, das Hauptgeschäft nicht mehr allein durch klassische Einmalinvestitionen zu generieren, sondern ein Komplettsystem anzubieten, bei dem der Kunde eine transparente Mietrate hat, die er planbar kalkulieren kann. Das Medizintechnik-Equipment sollte durch die Mietvariante nicht nur einmalig im B2B-Bereich verkauft werden, um initiale Umsätze im mittleren fünfstelligen Bereich zu generieren. Es sollte künftig per Mietmodell ein permanenter Ertrag über mehrere Jahre erzielt werden. „Das Modell bei der Umstellung auf den Mietvertrag muss so gestrickt sein, dass man dem Kunden ein gutes Angebot präsentieren kann, die Kalkulation für einen selbst stimmt und der ganze Handling-Prozess möglichst komfortabel abläuft“, erklärt Weiß. Aufgrund der professionellen Unterstützung im gesamten Prozess fiel 2017 die Entscheidung für Mercator-Leasing als professionellen Finanzierungspartner.

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der FACTS, dem Test- und Wirtschaftsmagazin, den vollständigen Artikel zum Thema All-In Mietvertrag.