MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG bestellt weiteren Geschäftsführer

Bild: v.l.n.r. Matthias Schneider (Geschäftsführer) und Rolf Hahn (Vorsitzender der Geschäftsführung) 
Die MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG erweitert mit Matthias Schneider zum 1. Januar 2018 die Geschäftsführung. Rolf Hahn wird Vorsitzender der Geschäftsführung.

Matthias Schneider (40) war nach seinem dualen Studium bis 2002 als Prüfungsassistent bei einer der führenden deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften beschäftigt. Seine Tätigkeit bei Mercator-Leasing nahm er am 1.9.2002 im Controlling auf. Zum 1.1.2006 wurde er zum Prokuristen ernannt und war in der Folge verantwortlich für die Bereiche Risikomanagement und Controlling, der Rechtsabteilung sowie andere wesentliche Verwaltungsbereiche. In seiner Funktion war er auch ab 2009 maßgeblich an der Umsetzung aufsichtsrechtlicher Vorschriften beteiligt. „Ich freue mich, dass mit Matthias Schneider ein langjähriger Mitarbeiter das Angebot angenommen hat, als weiterer Geschäftsführer in die Geschäftsführung einzutreten. Er ist mit allen Themengebieten von Mercator-Leasing bestens vertraut. Nach mehr als 15 Jahren Zusammenarbeit ist eine freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit garantiert. Mit dieser Personalentscheidung sind Kontinuität, Wachstum und Stabilität des Unternehmens auch in der Zukunft sichergestellt“, so Rolf Hahn.Rolf Hahn war seit der Gründung der MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG in 1991 alleiniger Geschäftsführer. Im Zuge der Erweiterung der Geschäftsführung wurde er zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt. Das Unternehmen kann auf eine sehr positive Entwicklung zurückblicken. Von 8 Mitarbeitern im Gründungsjahr ist das Unternehmen zwischenzeitlich auf mehr als 80 Mitarbeiter gewachsen und damit ein bedeutender Arbeitgeber in der Region. In den letzten fünf Jahren haben sich Neugeschäft und Bilanzsumme, die derzeit bei rd. 410 Mio. € liegt, verdoppelt. Derzeit werden rd. 34.000 Kunden betreut und über 104.000 Verträge verwaltet. Auch im Rating des Unternehmens zeigt sich die Anerkennung für das bisher Geleistete. Das Rating wurde zum 14.07.2017, von der GBB-Rating, der Tochtergesellschaft des Bundesverbandes deutscher Banken, neu bewertet und auf AA- hochgestuft.